Wind-Mythos: Macht keinen Unterschied bei Emissionen


Wir haben es auch schon gehört und auch gelesen. Winkraftanlagen seien gar nicht so gut für die Umwelt wie immer gesagt. Doch stimmt das wirklich? Sind Windräder nicht etwa besser als Kohlekraftwerke, von welchen wir im Moment noch Strom importieren?


Alles Quatsch. Windräder sind sehr wohl gut für die Umwelt und reduzieren die Emissionen in der Stromproduktion enorm. Windkraft ist eine erneuerbare Energiequelle. Eine Windkraftanlage erzeugt im Betrieb keinerlei Schadstoffe oder Emissionen. Die Universität von Edinburgh in Schottland hat herausgefunden, dass Energie, die in Windparks erzeugt wurde, „in einem Zeitabschnitt von sechs Jahren das Entstehen von fast 36 Millionen Tonnen Treibhausgasen aus Quellen wie Kohle und Gas verhindert hat.“ Es wurde weiterhin ausgeführt, dass dies mit 2,3 Millionen Autos weniger auf der Straße gleichzusetzen ist.


Du brauchst noch mehr Infos:

Schau doch hier mal vorbei :)


Wir aber sind uns sicher dass Windräder ein Teil unserer Zukunft sind.

PEACE OUT MY DUDES

20 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen